Making
Family work
Die ganze Welt der Unterstützung für Familien: von Kinderbetreuung über Haushaltshilfe bis Pflege und Assistenz im Alltag.
Making
Family work
Wir verstehen Familie divers. Und so vielfältig ist auch unser Service.
Making
Family work
Vereinbarkeit ist möglich. Packen wir es gemeinsam an!

Familienservice erleben

MotherWorld entlastet ganzheitlich und lebensnah: mit Fachberatung zu Familie und Pflege, mit Vermittlung von Betreuungslösungen bis Pflegeangeboten und mit individuellen Coaching-Optionen deutschlandweit.

KINDER & HAUSHALT
Leistungsbereich 1

KINDER & HAUSHALT

→ Individuelle Beratung
Mutterschutz, Elternzeit/Elterngeld, Betreuung und Erziehung

→ Vermittlung von Betreuungspersonal & Haushaltshilfen
Kinderfrau bis Notfall- oder Haustierbetreuung und Haushälterin

→ Vermittlung von Betreuungsplätzen in Einrichtungen
Kitas, Reha-/Kur-Einrichtungen und Schulferienangebote


KRANKHEIT & PFLEGE
Leistungsbereich 2

KRANKHEIT & PFLEGE

→ Individuelle Beratung im Krankheits- und Pflegefall

Verfügungen & Vollmachten, Onkolotsendienst, Pflegeversicherung, Einstufungsverfahren

→ Vermittlung Pflegeangebote zu Hause
Pflegedienst bis Hausnotruf oder Lieferservice

→ Vermittlung von Pflegeplätzen in der Stationären Pflege
Pflegeheim, Tages- und Kurzzeitpflege


COACHING
Leistungsbereich 3

COACHING

→ Coaching für Eltern
Resilienz, Selbstfürsorge und Achtsamkeitstraining

→ Coaching für Krebspatientinnen
Selbstvertrauen und Wiedereinstieg Job

→ Coaching für Kinder & Jugendliche
Lerncoaching, Stressmanagement und Meditation

→ Relocation Coaching
Vorbereitung, Begleitung von Expats/Impats


Let’s work together


MotherWorld in 60 Sekunden erklärt

Unsere Formel für die
Vereinbarkeit lautet:

easy.
  1. experience

  2. authenticity

  3. service

  4. you first

Langjährige Erfahrung in der Familienassistance, ein exzellentes Netzwerk und ein dynamisches, einfühlsames Team mit Fokus auf den Menschen – wir liefern in jeder Situation perfekte Lösungen.

Aktuelles

Wann immer es etwas Neues gibt, werden Sie es hier finden.

Steuerentlastung für pflegende Angehörige

Wer Angehörige pflegt, kann bei der Einkommensteuer den Pflege-Pauschbetrag geltend machen und so eine Steuervergünstigung erhalten. Voraussetzung ist mind. Pflegegrad 2 oder ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „H“. Außerdem muss die Pflege unentgeltlich erfolgen und im häuslichen Umfeld durch enge Vertraute (z. B. Verwandte, gute Freunde oder Nachbarn) erfolgen. Die Höhe des Betrags richtet sich nach dem Pflegegrad (PG 2: 600 Euro, PG 3: 1.100 Euro, PG 4, 5 oder  Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen „H“: 1.800 Euro). Pflegen mehrere Angehörige eine Person, wird der Betrag zu gleichen Teilen aufgeteilt. Werden zwei Angehörige gepflegt, verdoppelt sich der Betrag.

Weitere Entlastungen für Familien

Neben der Erhöhung der Anzahl der Kinderkrankentage wurden mit Beginn des neuen Jahres weitere Entlastungen beschlossen. So steigt der Kinderzuschlag von 250 Euro auf 292 Euro pro Kind. Eine steuerliche Entlastung gibt es über den Kinderfreibetrag, der um 588 Euro auf 6.612 Euro pro Kind angehoben wurde. Außerdem steigt der Unterhaltsvorschuss, mit dem Alleinerziehende Unterstützung erhalten. Je nach Alter des Kindes erhält man bis zu 395 Euro mehr im Monat.

Kinderkrankentage

Nachdem die Corona-Sonderregelungen Ende 2023 auslaufen, wurde für die Jahre 2024 und 2025 ebenfalls eine Erhöhung der Kinderkrankentage beschlossen. So haben gesetzlich versicherte Elternteile jeweils 15 Arbeitstage pro Kind und Jahr Anspruch auf Kinderkrankengeld, wenn das Kind wegen Krankheit betreut werden muss. Alleinerziehende haben Anspruch auf 30 Tage. In der Regel beträgt das Kinderkrankengeld 90 Prozent des Nettogehalts und wird bei der Krankenkasse beantragt.

Mitglied bei: